Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.

Klima- und Energiefonds

Arbeitsgruppen

6 Arbeitsgruppen der Startphase, Aktivitätszeitraum Oktober 2015-Mai 2016

Schwerpunkte und Leitung

Arbeitsgruppe Stromspeicher

Leitung: Atanaska Trifonova, Austrian Institute of Technology
(Themenkoordinatorin für elektrische Energiespeichersysteme am Batterielabor, Leiterin Materialentwicklung)

Themen:

  • Kleinspeicher (Batterie, etc.)
  • Großspeicher (Batterie, Wasserstoffspeicher in Verbindung mit Brennstoffzellen, Gasnetz)
  • stationäre/mobile Speicher
  • technische Rahmenbedingungen für diese Stromspeicher (Normen, Kennwerte, Leistungsfähigkeit, technische Anforderungen, …)
  • Technologiereifegrad der Speicheroptionen, erwartete Verfügbarkeit am Markt (Zeitskala)
  • Second-Life, Recycling, langfristige Verfügbarkeit von Materialien, ökologischer Fußabdruck
Arbeitsgruppe Wärmespeicher

Leitung: Andreas Werner, TU Wien, Institut für Energietechnik und Thermodynamik
(Wissenschaftlicher Mitarbeiter)

Themen:

  • Kleinspeicher (Wasser, Latentspeicher, chemische Speicher, etc.)
  • Großspeicher (Wasser, Gebäude als Speicher, Hochtemperatur, industrielle Speicher, etc.)
  • mobile Speicher (bei E-Mobilität zur Heizung)
  • Power-to-Heat (in Verbindung mit Wärmepumpen, E-Patronen)
  • technische Rahmenbedingungen für diese Wärmespeicher (Normen, Kennwerte, Leistungsfähigkeit, technische Anforderungen, …)
  • Technologiereifegrad der Speicheroptionen, erwartete Verfügbarkeit am Markt (Zeitskala)
  • Second-Life, Recycling, langfristige Verfügbarkeit von Materialien, ökologischer Fußabdruck
Arbeitsgruppe Stromspeicher im Energiesystem

Leitung: Hubert Fechner, FH Technikum Wien
(Studiengangsleiter Erneuerbare urbane Energiesysteme)

Themen:

  • Flexibilitäten/Flexibilitätsbedarf im Stromsystem
  • Umfeld von Konkurrenztechnologien zum Speicherbedarf (z.B. Lastverschiebung)
  • kurz-/mittel-/langfristig Strom speichern
  • Regeltechnik, Betriebslösungen
  • Systemdienstleistung im Stromnetz
  • Systemintegration von Speichern (z.B. Netzebenen) inkl. E-Mobilität
  • Verschränkung von Strom/Wärme/Gas
  • erwartete Verfügbarkeit und Größendimension der Systemintegration (Zeitskala)
  • Nachhaltigkeit der Systemlösungen
Arbeitsgruppe Wärmespeicher im Energiesystem

Leitung: Christian Fink, AEE INTEC
(Bereichsleiter Solarthermische Komponenten und Systeme)

Themen:

  • Flexibilitäten/Flexibilitätsbedarf im Wärmesystem
  • unterschiedliche Wärmequellen mit Speicherbedarf (z.B. auch Abwärme)
  • kurz-/mittel-/langfristig Wärme speichern
  • Regeltechnik, Betriebslösungen
  • Systemdienstleistung im Fernwärmenetz
  • Systemintegration von Speichern in der Wärmeversorgung
  • Verschränkung von Strom/Wärme/Gas
  • erwartete Verfügbarkeit und Größendimension der Systemintegration (Zeitskala)
  • Nachhaltigkeit der Systemlösungen
Arbeitsgruppe Rahmenbedingungen

Leitung: Alexandra Schwaiger-Faber, e-Control
(Abteilung Recht)

Themen:

  • Strom- und Wärmenetzregeln für Speicher
  • rechtliche Vermarktungsmöglichkeiten (auch außerhalb von Förderungen)
  • Einspeiseregeln in Strom-/Wärmenetze (Vernetzung von Netzen, Speicher, Verbraucher)
  • genereller rechtlicher und regulatorischer Rahmen für Strom- und Wärmespeicher
  • ungeklärte Rechtsfragen für den Einsatz von Speichern
  • Differenzierung von gesetzlichen und förderpolitischen Rahmenbedingungen
Arbeitsgruppe Geschäftsmodelle

Leitung: Andrea Edelmann, EVN
(EVN Strategie)

Themen:

  • Anforderungen von Kundinnen und Kunden
  • Dienstleistung von Speichern im Energiesystem
  • bestehende und neue/veränderte Akteure (z.B. Technologieanbieter, Dienstleister, EVUs)
  • Wechselwirkung von Rahmenbedingungen und Geschäftsmodellen (z.B. Was lässt der gesetzliche bzw. förderpolitische Rahmen zu?, Wann ist es wirtschaftlich?)
  • Preis- bzw. Finanzierungsmodelle

Die Arbeitsgruppen wurden Ende August 2016 aufgelöst.

 

© 2015 Klima- und Energiefonds
Gumpendorfer Straße 5/22
1060 Wien, Österreich
Tel. +43 (0)1 585 03 90